Lasst die Kindlein zu mir kommen

Meine beste Freundin E. wird Großmutter! Großmutter, ist es denn zu glauben? Sie war Anfang der Neunziger die erste, die in unserem Freundeskreis Mutter wurde, da ist nur folgerichtig, dass sie auch die Vorreiterrolle als Oma übernimmt. Nur sieht sie überhaupt nicht wie eine Großmutter aus.

Als wir neulich auf dem Weg zu einem runden Geburtstag waren, hörte der Taxifahrer einen dieser volksnahen Berliner Radiosender, bei denen man anrufen kann, um sich nach einem kurzen Plausch ein Lieblingslied zu wünschen. Die Hörerin, die um Waterloo von Abba bat, war dem Radiomoderator bereits bekannt. „Maria, Sie rufen nicht zum ersten Mal an, hab ich recht?“ „Nun ja, wissen Sie, ich bin jetzt schon Sechzig und Rentnerin, da hat man viel Zeit zum Radiohören.“

Unser Freund der uns in einen angesagten Kreuzberger Club eingeladen hatte, wurde an diesem Tag ebenfalls sechzig Jahre alt. Wir mussten lachen, als wir darüber nachdachten, was dieser tätowierte Installationskünstler, der sich immer noch für hip hält und bei dessen Anblick wohl niemand auf das Wort Rente käme, zum Thema Radiohören als Lebensinhalt sagen würde.

Aber es ist nun einmal soweit – wir kommen in das Großelternalter, daran führt kein Weg vorbei. Außer man macht vorher Schluß. Ein Blick in den Spiegel und das immer längere Scrollen an einem dieser virtuellen Rädchen, bei der Suche nach dem Geburtsjahr, wenn man im Internet seine persönlichen Daten eingibt, bestätigen die Befürchtung: Bald geht es in die nächste und irgendwann in die letzte Runde.

Mit Ende Vierzig würde ich natürlich gern noch zehn, zwanzig Jahre auf den Großmutterstatus verzichten. Immerhin bin ich derzeit nicht nur die Mutter einer vierundzwanzigjährigen und einer achtzehnjährigen Tochter, sondern auch noch die eines Grundschulkinds. Aber wenn es soweit ist, werde ich mich freuen und alles besser machen als die heute so mau amtierenden Großeltern, das hab ich mir fest vorgenommen.

Unsere eigenen Eltern waren nicht nur für uns, sondern auch als Großeltern unserer Kinder eine ziemliche Enttäuschung. In meinem Bekanntenkreis gibt es nur wenige, die ein liebevolles und inniges Verhältnis zu ihren Eltern haben. Da braucht man sich über mangelnde Großelternqualitäten natürlich nicht zu wundern. Mein Vater zog es vor zu sterben, anstatt sich als Opi beliebt zu machen. Meine Omi und mein Opi hingegen waren auf ihre Weise fabelhaft.

Zwanzig Jahre später war alles anders: Hatten die noch fitten Großeltern zum Zeitpunkt der Geburt unserer Kinder genügend Kohle angespart, waren sie auch schon von einem vielfältigen Freizeitangebot angefixt und gerieten auf einen neuen Freiheitstrip. Entweder sie hatten gerade den Lebenspartner gewechselt oder sie hatten das Radwandern für sich entdeckt, sich ein Ferienhaus gekauft. Und machmal waren sie nun auch ganzjährig auf Safari.

Im Gegensatz zu unseren Aussichten in fünf, zehn oderzwanzig Jahren sind ihre Renten bis heute noch so üppig, dass sie, auch ohne sich etwas dazuzuverdienen, kaum finanzielle Abstriche nach dem Arbeitsleben machen mussten. Viele gingen sogar freiwillig in den vorzeitigen Ruhestand – so dass aus dem Lebensabend das bunte Vorabendprogramm eines langen Restlebens wurde.

Die Großeltern unserer Kinder schliefen lieber ganze Sommer lang allein in ihrer mecklenburgischen Datsche, machten wochenlang Urlaub in einem Eishotel in Lappland, einer Jurte in der inneren Mongolei oder trieben auf einem Katamaran vor der Küste Dalmatiens, anstatt sich im Prenzlauer Berg auf dem Klappbett ihrer Kinder einzurichten und selbstlos die Enkel zu wickeln.

In den Sommerferien auf ein Enkelkind aufzupassen (aber bitte nur auf eines von den vieren), ging nur nach langen Planungsgesprächen, mit Blick auf den gut gefüllten Kalender. Die Antigroßeltern von heute haben ihre ganz eigene Agenda. Wenn gerade keine Kreuzfahrt auf der Aida der Sache im Wege stand, dann waren es die diversen Aufenthalte in Sanatorien oder die regelmäßigen Pflichttage im Ärztehaus.

Die Großeltern unserer Kinder gehören zu einer Fitnessgeneration mit Selbstoptimierungszwang. Sollten sie wirklich eines fernen Tages sterben müssen, so möchten sie wenigstens alles dagegen getan haben. Sogar die Altachtundsechziger haben längst das Rauchen und Trinken aufgegeben und liegen nun nüchtern um zehn in den Federn. Das ausgeklügelte Wellnessprogramm unter ständiger ärztlicher Aufsicht lässt naturgemäß nicht viel Zeit für die lieben Enkelchen.

Und dann ist da noch dieses Fremdheitsgefühl, in dem überkandidelten Loft der Tochter in Berlin Mitte, wo sich auf der flauschigen Wohnlandschaft keine Gemütlichkeit einstellen will, weil nicht nur die Gardinen fehlen, sondern auch die Vertrautheit. Auch auf die Debatten mit dem großspurigen Schwiegersohn will man lieber verzichten. Dazu kommen die verzogenen Blagen, die ständig auf ihre Smartphones starren und sich von den unbekannten Großeltern weder küssen, noch zurechtweisen lassen wollen.

Dabei haben sie selbst es – auch ihrerseits ohne nennenswerte Bindung, oder Liebe zu ihren eigenen Erzeugern – früher problemlos hinbekommen, die eigene Brut, also uns, wochenlang bei den Schwiegereltern unterzubringen.

Zack, der Nachwuchs wurde im Juli mit Proviant in den Zug gesetzt und nach zwei, drei Wochen wieder vom Bahnhof abgeholt. Unsere Großeltern waren zur Stelle, ganz wie nebenbei, Ausflüge in die nahe Umgebung inklusive, während weiter gekocht und gewerkelt wurde. Der Aufenthalt bei ihnen war häufig unspektakulär. Aber man freute sich darauf, bei Oma und Opa einfach nur in Ruhe im Bett zu liegen, die Wärmflasche immer parat und Donald Duck Hefte zu lesen oder unbeobachtet an sich selbst, oder bei den Doktorspielen im zugewucherten Garten am Nachbarskind herumzufummeln.

„Du hast als Mutter total versagt“, schrie meine Freundin A. einmal ihrer Mutter während eines spätpubertären Anfalls entgegen. Die hatte sich darauf ganz ruhig auf ihr Sofa gesetzt, ihren Rock glatt gestrichen und milde gelächelt: „So, hab ich das? Na, dann bekomm doch mal eigene Kinder. Dann kannst du ja alles besser machen als ich.“ Darüber würde sie heute viel nachdenken, sagte mir A. vor kurzem, als ihr neunzehnjähriger Sohn gerade wegen mehrfachem Drogenbesitzes zu einer Strafe von hundert Sozialstunden verurteilt wurde.

Ich werde alles besser machen als die Großmütter unserer Kinder, das hab ich mir vorgenommen. Denn wie eine Königin denke ich in Dynastien und es ist mir egal, ob ich mir damit etwas vormache. Jedenfalls werde ich für meine Enkel da sein. Ich werde mit ihnen kochen, backen, singen, ihnen vorlesen und gemeinsam mit ihnen viele gute Spielfilme schauen. Ich werde ihnen sogar Balladen beibringen – Der Ring des Polykrates, Die Kraniche des Ibykus und Die Bürgschaft, so wie mein Großvater sie mir beim Spazierengehen im Stadtpark aufsagte, bis ich sie eines Tages auswendig konnte.

Ich hoffe nur, meine lieben Ekelkinder bekommen nicht allzu dusslige Väter.

An all das muss ich denken, wenn ich mich als zukünftige Großmutter sehe. Und dann auch daran, wie es wohl sein wird, wenn meine drei Töchter eines Tages ihre zahlreichen Kinder in den Sommerferien zu mir in die Einzimmerwohnung bringen, die ich mir von meiner staatlichen Rente, den 380 EUR leisten kann.

Und wie ich dann ganz gelassen bleibe, trotz des drohenden Abgabetermins. Denn ich ahne schon, dass gerade dann die neue Frank Zappa Biografie als Manuskript auf meinem Schreibtisch liegt – es wird wohl die achtundzwanzigste sein – die rechtzeitig zu seinem 100. Geburtstag fertig werden muss. Ich werde dann siebzig Jahre alt sein und meinen Enkeln entgegen blinzeln: Wir haben das Glück erfunden.

 

 

 

 

 

 

Karin Frucht

vor 1 Stunde antworten

Liebe Eva,

das ist ein sehr schöner Text!
Meine beste Freundin ist nämlich schon seit 3 Jahren Oma und ich werde es gerade!
Heute hab ich mit ihr, meiner besten Freundin, zusammen auf ihr Enkelkind aufgepasst. Das tat mir gut!
Dazu kommt nämlich, dass leider meine Mutter vor kurzem gestorben ist, mit 92 und mir klar geworden ist, welche neue Dimension gerade entsteht. Ein kompletter Generationswechsel! Das macht zu schaffen. Ich übernehme keine Firma, kein Familienunternehmen – aber in gewisser Weise eben doch!
Ist alles aufregend. Und da kommen Deine aufgeschrieben, quasi vorauseilenden Gedanken, denn Du bist ja ca zehn Jahre jünger als ich und noch gar nicht Oma, gerade richtig.
Danke Dir! Sehr lustig und herzlich!
Liebe Grüße! Karin

Elke Conrad

vor 5 Stunden antworten

Liebe Eva,
Danke. Danke für alles, auch dafür, daß Du mich daran erinnerst mir Gedanken zu machen.Wie will ich sein als Oma.
Ehrlichgesagt habe ich nach dem Verdauen der Nachricht nur noch Vorfreude. Und die muß ich zügeln,damit ich nicht schon Strampler, Bettchen und Mützen kaufe.Endlich wieder Kleidchen nähen, denn es wird nicht nur hauptsache gesund, es wird auch hoffentlic ein Mädchen.
Nach Jahren, in denen ich sehr große Bögen um kleine Kinder gemacht habe erwische ich mich jetzt, wie ich dämlichsüß lächelnd in fremde Kinderwagen schaue.
Aber da bekanntlich Geschichte sich wiederholt mache ich mir in schlaflosen Nächten auch Sorgen. Ob sie eine Wohnung finden, sich vertragen werden nach durchwachten Nächte…Da ich aber gesegnet bin mit einer lateinamerikanischen Traumschwiegertochter, deren sonniges Gemüt alle Sorgen dieser Welt viel weniger groß scheinen läßt, drehe ich mich irgend wann um und versuche ,trotz Rückenschmerzen, weiterzuschlafen… Aber das ist ein anderes Thema.

Eigenen Kommentar verfassen

Impressum / Datenschutz

Mail
kontakt@eva-sichelschmidt.de

Eva Sichelschmidt
Niebuhrstrasse 68
10629 Berlin

Konzeption, Gestaltung und Programmierung
navarra.is

Bildrechte
Autorenfotos © Jürgen Bauer
Beitragsfotos © Eva Sichelschmidt

 

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (Hyperlinks), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Eva Sichelschmidt
Niebuhrstrasse 68
10629 Berlin

Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
– Sicherheitsmaßnahmen.
– Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Registrierfunktion

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Auf derselben Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer für deren Dauer zu speichern und Cookies zu verwenden, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarabonnements

Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer mit deren Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsmöglichkeiten enthalten. Für die Zwecke des Nachweises der Einwilligung der Nutzer, speichern wir den Anmeldezeitpunkt nebst der IP-Adresse der Nutzer und löschen diese Informationen, wenn Nutzer sich von dem Abonnement abmelden.

Sie können den Empfang unseres Abonnements jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke